Tag 86 – sonderbar…

… sind manchmal die Gedanken unserer Azubis. Man legt einem Hund sieben dünne Decken übereinander in die Hütte statt einer oder zwei dicken Decken… ist ja nicht so, dass wir Winter hätten… aber dafür lernen sie es ja… aber sieben Decken ist schon irre😉 vor allem, da eine dann kreativ von Franz dem Bulli, zum Poncho umgearbeitet wurde.. mit Händelöchern und Halsausschnitt… ;-) 

Tag 85 – Alte Dame…

… ist unser Dinchen mittlerweile… frei laufen lassen können wir sie nicht mehr, da sie gar nix mehr hört und ihren eigenen altersstarrsinnigen Kopf hat. Zum Glück haben wir in der Familie einen eingezäunten Acker auf den wir können, so dass sie dort frei laufen kann und Hasenlöcher aufspüren kann und sich durch die Zeitung schnüffeln kann🙂 sie liebt das… 

Tag 84 – Nikolaus…

… ist zwar erst in drei Tagen aber wir Ranch Kids haben den heute einfach schon mal vorgezogen😉 Wir haben Tannenzweige mit Möhren und Gurken für unsere Lamas und Ziegen verziert und Ihnen gebracht. Für unsere Erdmännchen und Nasenbären haben wir Papprollen mit leckeren Sachen gefüllt. Die einen haben vor Freude alles angepinkelt (was sie wohl generell machen, wenn es was neues gibt…), die anderen wussten sofort was Sache ist. Erdmännchen sind echt Pausenclowns und wir haben viel gelacht. Den geschnitzten Möhrenweihnachtsbaum möchte ich auch noch erwähnen…🙂 Sind halt kreativ unsere Ranch Kids🙂. By the way… Auch das ist Tierschutz… und sinnvolle Jugendarbeit…

Tag 83 – Ooops…

… i did it again…🙂 heute mal wieder tätowieren lassen. Ein ganz toller Nachwuchstätowierer der David hats gemacht. So jung und so viel Talent und einen tollen Blick fürs Detail! Ich finds toll :-) 

Tag 82 – vieles…

… treibt meine Gedanken in diesen Tagen. In mir brodelt noch immer das Thema mit den toleranzfordernden Intoleranten, Couchtierschützern und Möchtegernpostern… ich habe es satt, auf Facebook die Qualvideos von Angorahasen, die gerupft werden, zu sehen… die „Live-Häutungen“ mit denen Organisationen auf das Thema Pelz aufmerksam machen wollen, find ich vollends wirkungsfrei, da es die Leute doch ehrlich gesagt eher verschreckt und zum wegsehen bewegt als zum Hinsehen… ich mag auch nicht mehr sehen, wieviele Hunde aus dem Ausland doch nach Deutschland möchten und wenn sie dann da sind, ihren Internetbestellern dann entlaufen und tagelang irgendwo in einer fremden Umgebung herumirren, bis sie hoffentlich gesichert werden und hoffentlich sich dann irgendwann zurecht finden… natürlich könnte man nun hingehen und sagen, ey, dann melde dich doch von Facebook ab, dann musst du dir das nicht mehr ansehen… klar, könnte ich, ist doch aber auch nicht Sinn der Sache oder? Abgesehen davon ist Facebook ein Medium mit dem man auf sich aufmerksam machen kann, sei es für die Akademie oder aber auch mit dem, was wir für die Jugend machen, die die Zukunft ist. Kann man sich nicht einfach mal drauf besinnen auch mal positives zu posten, als immer nur das qualvolle zu zeigen? Oder mal selbst sich Gedanken machen, wie man etwas verändern kann und das Ergebnis dann zu zeigen? Lebensraum schaffen, Gassi gehen mit Tierheimhunden, bei der Versorgung von Tieren zu helfen und es gibt so vieles mehr, was man selber und sinnvoller bewirken kann… Es gibt doch wesentlich mehr Möglichkeiten als sich abends auf die Couch zu setzen und furchtbare Videos, Bilder etc. zu posten, die doch jeder schon tausendmal gesehen hat… Warum postet niemand mal ein Bild von einem Laubhaufen im eigenen Garten, damit der ein oder andere Igel Unterschlupf findet? Oder das Bild der Eigenbau-Futterstelle für Vögel? Das sind doch Sachen, die zum Nachdenken und nachahmen animieren, oder liege ich da so ganz falsch? Ich kann doch nicht die einzige sei, die so denkt oder? Das heutige Bild ist für mich aktiver Tierschutz… Einen falsch gehaltenen Nasenbären an tiergerechte Nahrung gewöhnen, die er vorher nicht kannte… 

Tag 81 – schrumpfen…

… kann Freya in Perfektion😉. Dafür liegt die kleine alte Dame dann jetzt im großen Körbchen ;-) 

Tag 80 – gefreut…

… habe ich mich heute über das kleine Geschenk in Form eines Adventkalenders im Büro. :-) 

sonjas perspektive 3

meine Art zu sehen

S.T. ART Cards

Handmade cards & more

PitBullGirl - Mein Kampf.Hund

Weil Liebe an keiner Rasse halt macht!

jugendmedienblog

Der Themenblog des BDKJ Duisburg

Gerhards Fotoblog

Fotografen sind objektiv

An Obvious Oblivion Blog

🍃 Fully Living The Unfinished Things Of Life Through Writings. 🍃

linislife

Gedanken und Gedichte von mir für die Welt :-)

dauerferien

Ü60 - zu alter und alltag

German Abendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Futterluke

Vegane Küche ohne Tamtam

- makingsens -

Fine Fresh Food für Teller & Lunchbox, Wandern im Harz, Glossen & Possen - jeden Tag alle Farben!

Soulfood

[the simple things in life are free]

Zucker&Zimt Design

Kreativ sein ist wie naschen man kann einfach nicht aufhören ;)

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

Kampf den Kalorientierchen

Foodblog für gesunde Ernährung. Geschmackvolle & kalorienarme Rezepte zum Abnehmen. Teilweise vegetarisch & vegan.

schlank mit verstand

gesund abnehmen mit leckeren Rezepten, low carb und Powerfood

SelfmadeFood by JH

- Essen verbindet Menschen -

Guacamole the clown

Clown, Traveling, Fun, Happiness, an how to change the world with smilies

Hector's House

The adventures of a cheeky Bordoodle (and his humans)

Jan Teske

Mein Blog! Mit ständig neuen Themen

My life as a BI consultant

The blog of Raphael Branger

Wolke's Welt 3

Photos & more...

theas365tage

Mein 365 Tage Projekt

Gottwin

Die Geschichte

LookbehindHorizon

Aktuelles mal anders

intolerancechangeslife

but that not mean life's harder.

Zauberlöffel

Backen, kochen, verzaubern lassen!

sonjas perspektive 2

meine Art zu sehen

100 Lieblingsstücke

Ideen + Inspiration für dein neues Lieblingsstück

campogeno

ein einsiedler zwischen gestern und morgen

törichtes Weib --- das Leben geht weiter

PRIVATES Tagebuch /// Geschriebenes & Geknipseltes & mehr... so ein 365 Tage Dings von Follygirl